Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen bzw. Probleme mit den zugehörigen Antworten. Falls Sie eine Frage oder Problemlösung haben, die hier aufgenommen werden sollte, kontaktieren Sie uns bitte.

In manchen Browsern oder Email-Programmen kann es vorkommen, dass die Ziffer 0 oder der Buchstabe O sehr ähnlich aussehen. Leicht zu verwechseln sind auch die Ziffer 1 und der Kleinbuchstabe l. Am sichersten ist es, die einzelnen Blöcke der Seriennumern durch Kopieren & Einfügen einzugeben.

Falls Probleme bei Installation auftreten, führen Sie bitte folgende Schritte durch:

  • Nutzen Sie einen Account mit Administrator-Rechten
    • Ausloggen und neu einloggen als Administrator ODER
    • Terminal öffnen und „su admin“ eingeben, „admin“ ist hierbei der Nutzername des Administrators
  • Deinstallieren Sie die bisherige Version des Songs2See Game (falls vorhanden)
    • Songs2See Game aus den Anwendungsordner in den Papierkorb schieben und Papierkorb entleeren
  • Deinstallieren Sie Adobe Air (falls vorhanden)
    • Anwendungen -> Dienstprogramme -> Air Uninstaller ausführen
  • Installieren Sie Adobe Air
  • Installieren Sie das Songs2See Game mit Administrator-Account
    • Per Doppelklick ODER
    • Rechtsklick -> Öffnen

Die Ergebnisse der automatischen Melodieerkennung hängen stark von Komplexität des gewählten Liedes ab, so dass sich dazu keine allgemeingültige Aussage treffen lässt. Für die meisten Pop- und Rock-Songs wird eine hohe Genauigkeit erreicht. Durch die umfangreichen Editierfunktionen des Songs2See Editors können fehlerhafte Stellen leicht korrigiert werden. Folgende Tipps haben sich dabei als nützlich erwiesen:

  1. Zuerst sollte das Taktraster überprüft und gegebenenfalls mit Hilfe der Taktraster-Editier Funktion korrigiert werden. Anschließend können die Noten per „Quantisieren“ automatisch an das Taktraster angepasst werden.
  2. Die als blaue Balken angezeigten Noten können in Tonhöhe, -dauer und dem Anfangszeitpunkt durch „Anfassen“ der Note mit dem Mauszeiger geändert werden. Durch einen Doppelklick auf eine leere Stelle können fehlende Noten hinugefügt werden.
  3. In manchen Fällen werden Noten für die Hauptmelodie erkannt, obwohl beispielsweise der Gesang gar nicht zu hören ist. In diesem Fall selektiert man die überflüssigen Noten mit dem Mauszeiger und löscht diese anschlißend mit der Entf-Taste.
  4. Um zu überprüfen, ob die gefundenen Noten mit den im gespielten Noten übereinstimmen, bietet es sich an, die Regler für Solo- und Begleitung im Audio-Mixer anzuheben und die anderen Regler stumm zu schalten. Die automatische Trennung in Solo- und Begleitstimme gibt einen guten Hinweise darauf, ob eine Note richtig gesetzt wurde. Eine Note, welche in der Solostimme nicht zu hören ist, fehlt auch als blaues Notenobjekt im Editor. Fügt man dieses hinzu, wird der Ton von der Begleitstimme in die Solostimme verschoben und ist dort hörbar.
  5. Und zum Schluss: Einen Blick ins Handbuch werfen, da dort alle Funktionalitäten ausführlich dokumentiert sind.

Das geht nur, wenn die Noten als so genannte MIDI- oder MusicXML-Datei vorliegen. Diese Dateien sind die Standardformate für digitalen Notensatz und können mittels der Import Funktionen im Dateimenü geladen werden. Auf Papier gedruckte Noten können mit Hilfe eines Scanners und anderen Programmen importiert werden, welche Optical Music Recognition (Optische Musikerkennung) beherrschen, beispielsweise Capella-scan. Eine kostenlose Demoversion gibt es auf dieser Internetseite: http://www.whc.de/capella-scan.cfm

Im Internet existieren viele Portale, die Noten im MIDI- oder MusicXML-Format anbieten. Es lohnt sich zum Beispiel ein Besuch auf folgenden Seiten:

http://musescore.com/sheetmusic

https://imslp.org/

http://www.lotro-abc.com/

Falls Probleme bei der synchronen Wiedergabe von Audio und Video bestehen, kann dies mit folgenden Schritten behoben werden:

  • Im Options-Menü befindet sich ein Delay-Schieberegler, über welchen sich die Verzögerung zwischen Audio und Video einstellen lässt. Stellen Sie diesen bitte so ein, dass sich ein optimales Spielerlebnis ergibt.
  • Falls weiterhin Probleme bestehen sollten, kann es sein dass veraltete Grafikkartentreiber die Probleme verursachen. Folgernder Link beschreibt, wie diese unter Windows aktualisiert werden: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows7/Update-a-driver-for-hardware-that-isnt-working-properly
    Eine andere Möglichkeit besteht darin, aktuelle Treiber direkt vom Hersteller der Grafikkarte zu beziehen, beispielsweise:
  • ATI/AMD  http://www.ati.de
  • nVidia http://www.nvidia.de
  • Falls der vorherige Schritt nicht geholfen hat, benutzen Sie bitte nicht den Vollbild-Modus des Songs2See Game. Dieser kann mittels des Vollbild-Symboles in der rechten oberen Ecke deaktiviert werden. Das Spiel wird dann in einem normalen Windows-Fenster dargestellt.

Die folgende Abbildung zeigt den Zusammenhang zwischen Noten in der Piano-Roll-Ansicht im Editor und dem klassischen Notenblatt. Dicke blaue vertikale Linien stellen die Anfänge eines Taktes dar, die dünneren blauen Linien symbolisieren die einzelnen Viertelnoten. Eine blauer Balken von einer dicken blauen Linien bis zur nächsten entspricht folglich einer ganzen Note, ein blauer Balken zwischen zwei dünnen Linien einer Viertelnote, etc. Die Tonhöhe kann an der Klaviatur auf der linken Seite abgelesen werden.

notation_vs_piano_roll

Schreiben Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.